Erbbegräbnis Familie Wilhelm Arthur Kern (Nr. 22)


Grabstätte Familie Wilhelm Arthur Kern
(Foto: Untere Denkmalschutzbehörde Stadt Plauen)

Kurzbeschreibung des Grabmals:


Anlage von 1905, Wandgrabstätte aus Betonkunststein, anspruchsvolle Gestaltung mit Jugendstilelementen,
Jugendstilinschrift: „Die Liebe höret nimmer auf“,
Aufgesetzte Schrifttafel aus Granit

Werk der bildenden Kunst und des Kunsthandwerkes


Grabstätte Familie Wilhelm Arthur Kern
(Foto: Untere Denkmalschutzbehörde Stadt Plauen)


Personengeschichtliche Bedeutung:


Wilhelm Artur Kern (19.09.1877 – 07.07.1942), Betonsteinfabrikant, leitete seit 1920 die väterliche Firma, eine Zementwarenfabrik, in der Güterstraße bzw. in der Hofer Straße 46.
Der Sohn von Wilhelm Arthur Paul Kern (gestorben am 29.06.1988) studierte Bauwesen, war Chefingenieur für Statik und Konstruktion im Projektierungsbüro des Metallleichtbaukombinates in Plauen, Bahnhofstraße.


(Textquelle. Brigitte Kunze)


Firmenwerbung aus Adressbuch von 1881
(Bildquelle: Stadtarchiv Plauen)

Firmenschreiben von 1905
(Bildquelle: Stadtarchiv Plauen)



Firmenschreiben von 1929
(Bildquelle: Stadtarchiv Plauen)



Firmenwerbung aus Adressbuch von 1897/1898
(Bildquelle: Stadtarchiv Plauen)