Grabstätte Michael Steinmetz (Nr. 9)

Foto: Untere Denkmalschutzbehörde Stadt Plauen

 

Kurzbeschreibung des Grabmals:


Grabmal aus Sandstein, kleiner Grabstein trägt die Namen Michael und Emma Steinmetz, Werk der bildenden Kunst und des Kunsthandwerkes
Die Plastik wurde auf Initiative des Vereins der Freunde Plauens e.V. und mit finanzieller Unterstützung der Bürgerstiftung Plauen 2014 restauriert.

(Foto: Untere Denkmalschutzbehörde Stadt Plauen)

Personengeschichtliche Bedeutung:


Der aus Sulzbach in Bayern stammende Michael Steinmetz war Tischlermeister und lebte seit 1922 in der Theaterstraße 22. Er hatte vier Kinder – von denen er zwei lebend hinterließ. Er starb am 02.03.1951 im Alter von 76 Jahren. Seine Tochter Emma Steinmetz verstarb 1984 und wurde ebenfalls in dieser Grabstätte beigesetzt.

 

 
Theaterstraße 22, ab 1922 Wohngebäude von Michael Steinmetz (Bildquelle: Stadtarchiv Plauen)

Aufstockung Hintergebäude (Tischlerwerkstatt), Theaterstraße 22 (Bildquelle: Stadtarchiv Plauen)


Verwaltungspolizeiliches Verbot von 1931 zum Abstellen des Kraftrades in Küchenraum u. Hausflur
(Bildquelle: Stadtarchiv Plauen)


Durch Bombenangriff 1945 beschädigtes Wohngebäude Theaterstraße 22
(Bildquelle: Stadtarchiv Plauen)
Das Wohngebäude von Michael Steinmetz in der Theaterstraße 22 wurde im 2. Weltkrieg stark beschädigt. Der Wiederaufbau überstieg seine zur Verfügung stehenden finanziellen Mittel.